„Käse-„Fondue 2 Rezepte

Wir haben zwei verschiedene Käsefondue Rezepte ausprobiert und können uns gar nicht entscheiden, welches besser ist. Beide sind wunderbar cremig, aromatisch und käsig und stehen einem „echtem“ Käsefondue in nichts nach.

Version 1 stammt von „Eat this„. Hier das Rezept:

Zutaten für 4 Personen:
2 EL vegane Butter
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
300 ml Weißwein
200 ml Sojamilch
100 ml Wasser
1,5 TL Salz
50 g Kartoffel, gewürfelt
300 g gekochte, weiße Bohnen
50 g Cashews
3 EL Tapiokastärke
4 EL Hefeflocken
Zubereitung:
Die vegane Butter im Topf schmelzen und darin den Knoblauch unter Rühren bei mittlerer Hitze anschwitzen.
Mit Weißwein, Sojamilch und Wasser ablöschen.
Die Kartoffelwürfel, Bohnen, Cashews und Salz dazugeben, aufkochen lassen, und alles bei niedriger Hitze 20 Min.ohne Deckel köcheln lassen.
Danach abkühlen lassen.
Im Mixer zusammen mit der Tapiokastärke und den Hefeflocken pürieren.
Die Masse zurück in den Topf geben und unter Rühren (wichtig! sonst setzt es schnell an.) aufkochen lassen, bis es Fäden zieht.
In einen Fonduetopf umfüllen und mit den Beilagen genießen.

Version 2 haben wir bei „The edgy veg“   gefunden. Hier das Rezept mit amerikanischen cup Angaben (Umrechnungstabelle):
Zutaten für 4 Personen:
1/8 cup Olivenöl
1 kleine Zwiebel, gehackt
2 kleine Zehen Knoblauch, gehackt
3 TL Gemüsebrühe
3 cups Wasser
4 kleine Kartoffeln
1/2 cup Risotto-/Sushireis
1/2 cup Cashews
1/4 cup Sauerkrautsaft
1/4 cup Würzhefe
2 EL Weißweinessig
3 EL Tapiokastärke
1 EL Misopaste
1 TL Salz
1 TL Senf
1/4 cup Weißwein
nach Belieben 2 EL Kirschwasser

Zubereitung:
In einem Topf das Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin andünsten. Das Wasser, die Brühe, Kartoffeln, Reis und Cashews dazugeben und aufkochen. Das ganze 25-30 Min. bei niedriger Hitze köcheln lassen.
In einen Mixer geben und fein pürieren. Sauerkrautsaft, Würzhefe, Essig, Tapiokastärke, Misopaste, Salz und Senf dazugeben und alles gut durchmixen.
Die Masse zurück in den Topf geben, Weißwein unterrühren und so lange erhitzen, bis das Fondue die richtige Konsistenz hat. Nach Belieben 2 EL Kirschwasser hinzufügen.
Alles in einen Fonduetopf umfüllen und mit den Beilagen genießen.

dsc_2246Zu beiden Fondues haben wir klassisch Baguettebrot und Kartoffeln gegessen. Es passen auch Oliven, Kirschtomaten, Mixed Pickles oder kurz gedünstetes Gemüse dazu.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s