Spinat Pici Pasta

Diese Pasta hat nur zwei Zutaten und ist so einfach zubereitet, dass man sie super mit Kindern oder Kochneulingen machen kann.

dsc_1886Zutaten für die Pasta:
200g frischer Spinat
300g Mehl

 

 

 

Zutaten für die Sauce:
1 Zucchini
500g Tomaten
2 Zehen Knoblauch
Chiliflocken
1/2 Bund Basilikum
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Hefeflocken

Zubereitung der Pasta:
dsc_1890Das Zubereiten der Pasta ist denkbar einfach. Man gibt den Spinat und das Mehl in eine Küchenmaschine und lässt diese so lange laufen, bis sich ein grüner Teigball gebildet hat.
dsc_1893Nun formt man auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche je 2/2cm große Teigklöße zu Würsten in der Form und Länge einer Prinzessbohne.

Jetzt einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum kochen bringen.

Zubereitung der Sauce und Nudeln:
Ca. 3 EL Olivenöl in eine Pfanne geben. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Den Knoblauch und eine gute Prise Chiliflocken in die kalte Pfanne geben und auf mittlere Hitze stellen.
Parallel die Zucchini in Würfel und die Tomate in Viertel schneiden.
Wenn die Knoblauchscheiben leicht Farbe genommen haben, aber noch nicht braun  sind, das Gemüse hinzugeben und mit einem Deckel bedeckt ca. 5-8 Minuten simmern lassen.
Nun mit Salz und Pfeffer abschmecken und den in Streifen geschnittenen Basilikum unterheben

Jetzt die Nudeln in das inzwischen kochenden Wasser geben und für ca. 3 Minuten oder bis sie an die Oberfläche steigen kochen.

Die Nudeln mit einer Schaumkelle direkt in die Sauce geben. Und ggf. mit ein wenig Kochwasser verdünnen.

Alles vermischen und mit Hefeflocken würzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s