Rhabarberkuchen

am

Diesen leckeren Rhabarberkuchen haben wir auf der Seite vom Laubfresser gefunden. (Der Zuckeranteil und die Menge des Rhabarbers wurden etwas reduziert.)

Wir haben ihn gleich an zwei Tagen hintereinander gebacken, und das nicht nur, weil er supereinfach und superlecker ist, sondern auch weil er als Testobjekt für eine vegane Baiserdecke aus Aquafaba herhalten musste.

Aber erstmal das Rezept:

DSC_0803Zutaten:
260 g Mehl
120 g Zucker
20 g  Vanillezucker
160 g Margarine
1 Päckchen Backpulver
200 ml Pflanzenmilch
1 Prise Salz
500 g Rhabarber

Zubereitung:

Die Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit den übrigen Zutaten dazugeben.

Den Rhabarber ggf. schälen und in kleine Stückchen schneiden.

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und die Backform einfetten.

DSC_0809Etwa 1/3-1/2 des Teiges auf dem Boden der Form verteilen, den Rest mit den Rhabarberstückchen vermischen und dann ebenfalls in die Form geben.

Auf der mittleren Schiene 55 Min. backen.

 

 

Etwas aufwändiger wird der Kuchen mit Baiserdecke.
DSC_0819Der erste Versuch ist uns etwas in die Hose gegangen: Die schaumige Creme ist im Ofen in sich zusammengefallen, was dem Geschmack allerdings keinen Abbruch getan hat.

 

 
DSC_0818Der zweite Versuch, mit der doppelten Menge Puderzucker, heute ist geglückt. Jedenfalls blieb eine zarte weiße Baiserschicht oben auf dem Kuchen.

Für die Zubereitung der Aquafaba gibt es einen Extrapost.

 

DSC_0838Die fertige Schaumcreme wird 10 Minuten vorm Ende der eigentlichen Backzeit auf den Kuchen gestrichen und dann bei nur noch 100 Grad mit leicht geöffneter Ofentür für 15 Minuten mitgebacken.

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s